Pfälzischer Pfarrerverein
Kontakt Datenschutz Impressum
 
gesponsert durch
Sponsor
Index Forum Forum Palatina Rezensionen Archiv nach Namen Links Download


 

Dr. Johann Weusmannr
Ev. Kirche im Rheinland, Hans-Boeckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf

 

 

 


[1] Antrag des Kirchenkreises Köln-Nord, LS 2015, Drucksache 12, Nr. 33.

[2] Artikel 87:

„Die Trauung ist ein Gottesdienst anlässlich der Eheschließung, in dem die eheliche Gemeinschaft unter Gottes Wort und Segen gestellt wird. Dabei bekennen die Eheleute, dass sie einander aus Gottes Hand annehmen, und versprechen, ihr Leben lang in Treue beieinander zu bleiben und sich gegenseitig immer wieder zu vergeben.“

Artikel 88:

„(1) Die Trauung wird nach der in der Kirchengemeinde geltenden Gottesdienstordnung gehalten.

(2) Ihr geht ein Traugespräch voraus, in dem die Eheleute an Zuspruch und Anspruch des Evangeliums für ihr gemeinsames Leben erinnert werden.

(3) Die Trauung wird im Sonntagsgottesdienst bekannt gegeben. Die Gemeinde schließt die Eheleute in die Fürbitte ein.“

Artikel 89:

„(1) Die Trauung setzt voraus, dass beide Eheleute einer christlichen Kirche angehören und wenigstens die Ehefrau oder der Ehemann Mitglied der evangelischen Kirche ist.

(2) Gehört die Ehefrau oder der Ehemann keiner christlichen Kirche an, kann ausnahmsweise eine Trauung gefeiert werden, wenn die evangelische Ehefrau oder der evangelische Ehemann das wünscht, der oder die jeweils andere zustimmt und sich im Traugespräch bereit erklärt, das christliche Verständnis der Ehe zu achten.“

Artikel 90:

„(1) Die Pfarrerin oder der Pfarrer kann die Trauung aus schwerwiegenden Gründen verweigern.

(2) Dagegen kann Einspruch beim Presbyterium eingelegt werden. Gegen die Entscheidung des Presbyteriums ist Beschwerde beim Kreissynodalvorstand möglich. Dieser entscheidet abschließend.“

[3] Beschluss 42, Landessynode vom Januar 2000, Evangelische Kirche im Rheinland.

[4] Eine Übersicht findet sich auf der Website: https://www.huk.org/cms/front_content.php?idart=352.

[5] Jörg Winter, Die Trauung als kirchliche Amtshandlung – Zur Frage der „gottesdienstlichen Begleitung“ gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften, ZevKR 47 (2002) S. 697 (699).

[6] Martin Luther, Traubüchlein von 1529/31.

[7] Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten, 2. Teil, 1. Titel, 3. Abschnitt, § 136.

[8] BVerfGE 105, 313 (345).

[9] BVerfGE 10, 59 (66); 29, 166 (176); 62, 323 (330).

[10] BVerfGE 37, 217 (249ff.); 103, 89 (101).

[11] BVerfGE 39, 169 (183); 48, 327 (338); 66, 84 (94).

[12] BVerfG, NJW 1957, S. 865 (868).

[13] Rainer Hoffschildt, 140.000 Verurteilungen nach „§ 175“, Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualität (2003), S. 140ff.

[14] BGBl. I S. 266.

[15] BVerfGE 105, 313 (342ff.).

[16] BGBl. I Nr. 69, S. 3396.

[17] BVerfGE 124, 199.

[18] BVerfGE 126, 400.

[19] BVerfG, NZS 2011, 58.

[20] BVerfGE 131, 239.

[21] BVerfGE 133, 59.

[22] BVerfGE 131, 239 (264).

[23] NJW 2013, S. 1840.

[24] Beschluss vom 07.05.2013.

[25] Bundesrat Drucksache 259/15 vom 29.05.2015.

[26] BVerfGE 49, 148 (165); 86, 81 (87); 131, 239 (255).

[27] BVerfGE 55, 72 (88); 84, 197 (199); 100, 195 (205); 107, 205 (213); 109, 96 (123); 110, 274 (291); 124, 199 (219f.); 126, 400 (418); 131, 239 (256) stRspr

[28] BVerfGE 88, 87 (96); 97, 169 (181); 124, 199 (220); 131, 239 (256).

[29] BVerfGE 124, 199 (226); 131, 239 (260).

[30] Gemäß § 63 Nr. 2 EStG kann Kindergeld nur für die vom Berechtigten in seinem Haushalt aufgenommenen Kinder seines „Ehegatten“ gezahlt werden. Siehe dazu das rechtskräftige Urteil des Bundesfinanzhofs vom 30. November 2004, Az. VIII R 61/04, EStB 2005, 135-136, 1. Leitsatz: „Selbst dem Partner einer nach dem Lebenspartnergesetz (LPartG) eingetragenen gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft steht nach dem aktuell geltenden Recht hinsichtlich der Kinder des Lebenspartners kein Kindergeldanspruch zu.“

[31] BVerfGE 124, 199 (220).

[32] Jetzt: Artikel 19 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV).

[33] EGMR, Urteil vom 24. Juli 2003 – Nr. 40.016/98 – Karner gegen Österreich, ÖJZ 2004, S. 36 (38) mwN.

[34] Jörg Benedict, Die Ehe unter dem besonderen Schutz der Verfassung – Ein vorläufiges Fazit, JZ 2013, S. 477 (484).

[35] Entschließung des Bundesrates: „Ehe für alle – Entschließung für eine vollständige Gleichbehandlung von gleichgeschlecht­lichen Paaren“, Drucksache 274/15.

[36] BVerfGE 115, 1 (24); 128, 109 (125).

[37] BVerfGE 6, 55 (76); 13, 290 (298f.); 28, 324 (356); 67, 186 (195f.); 87, 234 (256ff.); 99, 216 (232); 105, 313 (346).

[38] So z.B. Günter Krings, Vom Differenzierungsgebot zum Differenzierungsverbot – Hinterbliebenenversorgung eingetragener Lebenspartner, NVwZ 2011, S. 25; Christian Hillgruber, Der besondere Schutz der Ehe – aufgehoben durch das Bundesverfassungsgericht? JZ 2010, S. 41.

[39] BVerfGE 105, 313 (LS 3).

[40] BVerfG NJW 1993, 3058 mit ausschließlichem Bezug auf die Ehe.

[41] „Homosexuelle Liebe“, Arbeitspapier für Rheinische Gemeinden und Kirchenkreise, Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland, Januar 1992.

[42] „Sexualität und Lebensformen“ sowie „Trauung und Segnung“, Diskussionspapier für die Gemeinden und Kirchenkreise der Evangelischen Kirche im Rheinland (1996) S. 81ff.

[43] Einige Presbyterien und Kreissynoden der Evangelischen Kirche im Rheinland möchten in seelsorgerlichen Einzelfällen eine gottesdienstliche Segnung eines Paares, das in einer verbindlichen auf Dauer angelegten eheähnlichen Lebensgemeinschaft lebt, vollziehen können, siehe: Beschluss 46 der Landessynode vom 12. Januar 1999 „Sexualität und Lebensformen sowie Trauung und Segnung“.

[44] Ziffern 263 und 264 der Lebensordnung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

[45] 1. Mose 19,4-11; 3. Mose 18, 22; 3. Mose 20,13; Richter 19, 22-26; Römer 1, 18-32; 1. Kor. 6, 9-11; 1. Tim. 1, 8-11.

[46] Siehe dazu auch die Stellungnahme der Theologischen Kammer der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck „Gottes Segen an den Übergängen des Lebens“ (2003) http://www.ekkw.de/media_ekkw/downloads/ekkw_segnung_paare.pdf; siehe dort insbesondere den Anhang „Hilfe für einen sachlichen theologischen Umgang mit strittigen Fragen zum Thema“.

[47] Soweit ersichtlich wird die Segnung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften nur noch in vier der zwanzig Landeskirchen abgelehnt. Dies sind die Evangelische Kirche in Baden, die Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Bayern, die Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Sachsen und die Württembergische Landeskirche.

[48] Ziffer 260 der auf der Synode im Juni 2013 revidierten Lebensordnung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

[49] Beschluss der 12. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck vom 23. November 2011 in Hofgeismar

[50] Beschluss der 3. Tagung der 17. Synode der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bielefeld, 17. bis 20. November 2014.

[51] Vgl. dazu auch § 34 Abs. 3 LOG.

[52] Agende für die Union Evangelischer Kirchen in der EKD, Band 4, S. 23.

[53] Jörg Winter, Fn. 5, aaO. S. 704.

[54] Rundschreiben des Präses Manfred Kock vom 15. Februar 2000, Az. V/12-15-9.1.

[55] Siehe Beschluss 46 der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland vom 12. Januar 1999 „Sexualität und Lebensformen sowie Trauung und Segnung“.

[56] BVerfGE 105, 313 (LS 3).

[57] Ziffer 281 der Lebensordnung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

[58] Az. 1624-07.04:02/01, Drucksache 18.1 B.

[59] Entwurf eines Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts, Bundestags-Drucksache 17/13426 vom 8. Mai 2013.

[60] Regina Bömelburg, Die eingetragene Lebenspartnerschaft – ein überholtes Rechtsinstitut?, NJW 2012, S. 2753 (2758); Susanne Berning, Eingetragene Lebenspartnerschaft = Ehe? – Die Entwicklung der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Rechtsinstitut der eingetragenen Lebenspartnerschaft, in: Linien der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts – erörtert von den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Band 3 (2014), herausgegeben von Yvonne Becker und Friedericke Lange, S. 167 (170, 192ff.) mwN.


Index Forum Forum Palatina Rezensionen Archiv nach Namen Links Download