Impressum

 

Eckhard Goldberg
Freiheitsstraße 23 b, 41236 Mönchengladbach

 

 

Rainer Neu: „Den Glauben erfahren“, Wesel am Rhein 2012. 119 Seiten. 9,50 €.

Lieferbar durch den Autor:  Dr. Rainer Neu, Am Lilienveen 62, 46485 Wesel .

neu.wesel@t-online.de - oder über: www.booklooker.de

 

Fünfzig „Erfahrungen des Glaubens“ hat Rainer Neu in einem Taschenbuch zusammengestellt: Erfahrungen, die „zu eigenem religiösen Erleben anregen“. Der Autor „richtet sich an Menschen, die eine Spiritualität ‚von unten’ leben und ihre eigene Wirklichkeit und ihre Umgebung ernst nehmen, die dabei jedoch auch auf die Stimme Gottes in ihrem eigenen Herzen hören.“ Die Beiträge „sind ursprünglich als Radioandachten, Predigten, biblische Besinnungen und Meditationen entstanden. Der Leser begegnet wesentlichen Inhalten eines gelebten christlichen Glaubens.“

 

Die Beiträge lassen in ihrer gut lesbaren Kürze sowie in ihrer lebendigen Darstellungsweise an Kalendergeschichten der alten Volkskalender denken. Bei Rainer Neu sind es ebenfalls knappe Beobachtungen, Erlebnisse, Erzählungen oder Nacherzählungen (auch aus Bibel und Literatur), die in eine Lebens- und Glaubensweisheit führen. Die Beiträge sind lebenspraktisch und seelsorglich. Es ist ihnen abzuspüren, dass sie aus eigener Wahrnehmung herkommen und auf Hörende, Fragende, auch Zweifelnde formuliert und zugesprochen sind. Dabei fehlt den Texten nicht der theologische Anspruch. Rainer Neu steht für narrative Theologie.

 

Der von der Künstlerin Marie-Paule Neu bedeutungsvoll gestaltete Einband des Buches stimmt auf seinen Inhalt ein. Zwischenüberschriften wie „Wege nach innen“ und „Den Glauben erfahren“ (der Titel des Buches) machen das Anliegen des Autors deutlich. In „Gaben des Geistes“ berichtet er von eigenen Erfahrungen und Einblicken in die (biblischen) Charismen, die geistgewirkten Gnaden-Gaben. In „Feste des Kirchenjahres“ erklärt und vertieft Rainer Neu anschaulich, auch unterhaltsam die Bedeutung der jährlich wiederkehrenden Festtage, evangelischer wie katholischer. In „Begegnungen mit den Weltreligionen“ nimmt Neu den Leser mit hinein in die Glaubensweisen nur scheinbar ferner Menschen, die inzwischen schon zu Nachbarn wurden und werden. Bei allem nachvollziehenden Verstehen anderer Religionen bleibt der Autor bei seinem christlichen Bekenntnis. Zwei Meditationen beschließen den Band.

 

Mit diesen ansprechenden Erzählungen hat Rainer Neu ein Hausbuch vorgelegt, das „in einen geistlichen Erfahrungshorizont“ mitnehmen möchte. Das Buch eignet sich zu eigenem Lesen und zum Vorlesen. Die Beiträge sind auf Gespräch angelegt, das der Leser in sich selbst führen mag oder auch in einer Gruppe, in einer Gemeinde. Der Autor schreibt informativ, auf angemessene Art spannend, geistlich.

 

Ein Beispiel aus der Geschichte „Gott in mir“ macht dies deutlich: „Elke erkannte, dass die Wahrheit tatsächlich einfach ist, allerdings anders, als sie es sich vorgestellt hatte. Nicht sie ist Gott, aber Gott ist in ihr. Gott bleibt der ganz Andere. Trotzdem ist er ihr nah und wird ihr vertraut. Sie ist mit ihm eins. Aber nicht, weil sie ihm gleich ist. Sondern weil er sie angenommen hat.“

 

Zum Autor: Rainer Neu (63) lebt in Wesel am Rhein und ist Dozent für Evangelische Theologie an der Universität Duisburg-Essen. In theologischen und religionswissenschaftlichen Veröffentlichungen, durch Lehrtätigkeit an Volkshochschulen und Gemeindevorträge bemüht sich Neu, theologische Erkenntnisse in die Lebens-Praxis zu übersetzen. Zuvor war Neu im Auftrag der „Vereinten Evangelischen Mission“, Wuppertal, acht Jahre Dozent in den Philippinen – mit der Möglichkeit zu eigenen Feldforschungen.

 


index / forum palatina / rezension / forum / archiv / links / e-mail